Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KAPITEL 2020

 

 

war geplant und dann doch nicht möglich

 11. Kapitel

Titel                Sirenen          

Szene             Konzertsaal

Stunde            16.00

Organ             Ohr

Kunst              Musik

Farbe               -

Symbol           Bardamen

Technik           Fuga per canonem

 

Inhaltliche Kurzinformation

»Als Prolog montiert Joyce einen klangpoetisch verdichteten Text aus den Sätzen, Motiven und Geräuschwörtern […]. Die Sirenen selber personifizieren die Bardamen […] des Ormond Hotels. Bloom sieht zufälligerweise zum dritten Mal auf der Straße Boylan, dem er in die Hotelbar folgt. Boylan ist eigentlich auf 16 Uhr mit Molly verabredet. Er und Lenehan lassen sich aber auf einen Flirt mit den beiden Damen ein und können Miss Douce sogar überreden, ihr Strumpfband gegen die Schenkel klatschen zu lassen. Boylan hat es beim Blick auf die Uhr eilig und geht – zu Molly. Bloom weiß das, bleibt zurück, sitzt neben Richie Goulding, dem Onkel Stephens, und schreibt Martha Clifford einen Brief, bevor er die Bar verlässt. Musik ist die Kunst dieses Kapitel. […] Die Lieder handeln von unglücklicher Liebe und einem von den Briten erhängten Bauernjungen.«

 Deutschlandfunk Kultur, 2012

 

 

realisiert am 16.6., anders als geplant, aber immerhin!

17. Kapitel

Titel                Ithaka

Szene            Haus

Stunde           2.00

Organ            Skelett

Kunst             Wissenschaft

Farbe             -

Symbol          Komet

Technik          Katechismus (unpersönlich)

 

Inhaltliche Kurzinformation

»Es ist gegen 2 Uhr morgens, als Bloom und Stephen in 7 Eccles Street ankommen. Bloom bewirtet Stephen, und die beiden unterhalten sich noch eine Weile, bevor Stephen das Haus wieder verlässt. Bloom hängt seinen Gedanken nach und geht dann ins Bett zu Molly.«

SWR/ Deutschlandfunk 2012

 

 »Es ist das Heimkehr-Kapitel […, welches] in Interview-Form gehalten: lauter ziemlich bizarre Fragen, die ausschweifende und absonderliche Antworten verlangen, ein wunderbares Duett für einen Vater, der einen Sohn, und einen Sohn, der keinen Vater sucht.
„Was waren, auf ihre einfachste wechselseitige Form reduziert, Blooms Gedanken über Stephens Gedanken über Bloom und Blooms Gedanken über Stephens Gedanken über Blooms Gedanken über Stephen?“
„Er dachte, er dächte, er wäre Jude, wohingegen er wusste, dass er wusste, dass er wusste, dass er’s nicht war.“
«

 Wolfgang Schneider in Deutschlandfunk Kultur, 2012

 

 

 war geplant und dann doch nicht möglich

18. Kapitel

Titel:               Penelope

Szene             Bett

Stunde            -

Organ             Fleisch

Kunst              -

Farbe              -

Symbol           Erde

Technik           Monolog (weiblich)

 

Inhaltliche Kurzinformation

»Es ist Nacht in Dublin. Leopold Bloom hat sich zu Mollys Füßen ins Bett gelegt. Diese erwacht nur halb aus dem Schlaf, ihre Gedanken strömen frei. Der Tag mit allen seinen Eindrücken, Erlebnissen, Geräuschen spielt sich wieder in ihrem Bewusstsein ab. Wie im Traum oder Halbschlaf spielen Erinnerungen und Assoziationen in den Gedankenstrom hinein. Kindheitserinnerungen, erotische Gedanken, Erinnerungen an ihre Jugend in Gibraltar, Gedanken an die Kinder und ihren Mann Leopold, an frühere Wohnorte strömen in acht langen Sätzen ohne Punkt und Komma …«

Deutschlandfunk Kultur, 2012

 

 Und endet, trotz aller Zweifel mit einem Bekenntnis…